FAQ

Hier hab ich versucht, einige Fragen zu beantworten, die immer wieder gestellt werden:

Wann anfangen?  Klavier im Alter?  Üben?  Kosten?  Bedingungen?

Da gilt die Faustformel: Es ist ganz selten zu früh und nie zu spät.

Je früher Ihr Kind mit dem Musikunterricht beginnt, desto leichter wird ihm das musikalische Lernen fallen. Bereits im Alter von vier bis fünf Jahren zeigen manche Kinder ein großes Interesse an musikalischen Zusammenhängen, singen gerne und sind in der Lage, Melodien und Rhythmen zu speichern und kreativ zu verarbeiten. Viele Kinder langweilen sich auch im letzten Kindergartenjahr und suchen anspruchsvollere Anregungen. Der Klavierunterricht beginnt behutsam mit kleinen Improvisationen, Orientierungsspielen an schwarzen und weißen Tasten, Rhythmusübungen und der Annäherung an die Notation mit Hilfe einer Farbpartitur. Stellen Sie sich vor, Ihr Kind möchte eine fremde Sprache lernen. Je früher es damit beginnt, desto selbstverständlicher wird es später mit dieser Sprache umgehen können. Ebenso selbstverständlich kann der Umgang mit der "Sprache" Musik werden, vorausgesetzt, er beginnt früh genug. Musizieren wird dann ebenso natürlich wie Lesen und Schreiben.

Natürlich ist auch ein späterer Einstieg jederzeit möglich und immer sinnvoll. Die Neurowissenschaft findet immer neue Gründe, die für eine intensive Beschäftigung mit dem Instrument sprechen.

Links zum Thema: Musizieren verändert das Gehirn zum Guten

Das sind natürlich wunderbare Nachrichten, man sollte darüber aber nicht vergessen, worum es eigentlich geht: Um die Musik. Und Musik zu machen macht einfach großen Spass. Das sollte das Wichtigste bleiben.